Handball WM Fieber auch in der Grundschule Auf der Au

 

Mit Begeisterung verfolgten die Kids unserer Schule die Handball WM in Deutschland.

 

Die Spielergebnisse und Spielszenen von fast allen Paarungen wurden vor Schulbeginn und in den Pausen besprochen. Durch die Vielzahl an spannenden Partien gelang es, den Funken an die jungen Zuschauer überspringen zu lassen.

 

Im besonderen Blickfeld der Kinder stand die Deutsche Nationalmannschaft, die durch ihre mitreißenden Leistungen ihre Spiele absolvierte.

 

Spielergebnisse der Deutschen Nationalmannschaft

V o r r u n d e:

  

Deutschland – Brasilien

27:22

Argent. – Deutschland

20:32

Deutschland – Polen

25:27

 

 

H a u p t r u n d e:

 

Slowenien – Deutschland

29:35

Tunesien – Deutschland

28:35

Frankreich – Deutschland

26:29

Deutschland – Island

33:28

Spanien - Deutschland

25:27

Deutschland - Frankreich

32:31

 

 

F i n a l e:

 

Deutschland - Polen

29:24

  

 

 

Eine bessere Motivation gibt es nicht

Nicht erst seit dem Großereignis Fußball WM 2006 in Deutschland weiß man, dass eine gute Berichterstattung eine große Euphorie entfachen kann.

 

Grund genug, für mich als Sportlehrer, die Handball WM ebenso in die Unterrichtsplanung einzubinden. Zuvor unbekannte Spielernamen wie Henning Fritz, Markus Baur, Pascal Hens und Christian Schwarzer sind nun ein Begriff.

 

 

Im Sportunterricht versuchen die Schüler die Würfe, die Pässe und die Torhüterparaden nachzueifern. Teilweise schon mit sehr gutem Erfolg.

Mit großem Engagement sind die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 dabei. Traumtore und Freudensprünge sind keine Seltenheit. Auch die Törhüterleistungen können sich sehen lassen.

Nach Beendigung der Sportstunde gibt es nur eine Frage:

"Wo ist mein Getränk?"

 

Ruckzuck sind die gefüllten Trinkbehälter leer.

Zeichnungen und Collagen